24 Stunden am Tag 365 Tage im Jahr für Ihre Sicherheit

Wehrversammlung

 

Wehrversammlung

 

 

2860 Stunden für die Bevölkerung von Wohlsdorf und Schönaich

Da die für heuer im März geplante Wehrversammlung auch heuer aufgrund der COVID-Verordnungen nicht abgehalten werden konnte, trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wohlsdorf etwas später als sonst am 24. Juli zur Wehrversammlung für das vergangene Feuerwehrjahr 2020. Da das Rüsthaus für eine derartig große Mannschaft nicht genug Platz bietet um die notwendigen Schutzmaßnahmen und vor allem die Einhaltung des Mindestabstandes zu gewährleisten, wich man heuer in die Maschinenhalle der Familie Strohrigl in Wohlsdorf aus. Zu Beginn begrüßte HBI Kevin Prügger die Ehrengäste Vizebürgermeisterin Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Brigitte Heiserer, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Josef Gaich, Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Anton Primus und seinen Stellvertreter OBI Dietmar Konrath sowie die zahlreich versammelten Feuerwehrkameradinnen und -kameraden und nachdem die vorgeschriebene Beschlussfähigkeit festgestellt wurde, gedachte man der verstorbenen Kameraden und unterstützenden Mitglieder.

Gleich im Anschluss folgten die Berichte der Funktionäre. Den Anfang machte Schriftführer HLM d.V. Dietmar Haring mit dem Jahresbericht über Mannschafts-, Einsatz-, Übungs- und Tätigkeitsstatistiken des Jahres 2020. Die auf mittlerweile 49 Mitglieder gewachsene Feuerwehr Wohlsdorf kann dabei auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Die Kameradinnen und Kameraden waren 340 Stunden im Einsatz, 451 Übungsstunden wurden geleistet und sämtliche Arbeiten, Tätigkeiten, Wartungsarbeiten, Ausbildungen und Veranstaltungen ergeben eine stolze Stundenanzahl im Tätigkeitsbereich von 2860.

Die Kameradinnen und Kameraden haben im Jahr 2020 trotz Pandemie gut gehaushaltet und somit konnte Kassier OBI a.D. August Freiding von einem positiven Kassastand berichten.

Atemschutzbeauftragter LM Michael Preißl berichtete über die abgehaltenen Atemschutzübungen und dass bei allen Einsätzen im Jahr 2020, bei denen schwerer Atemschutz benötigt wurde, immer genügend Atemschutzgeräteträger gestellt werden konnten. Die Atemschutzgeräte wurden gut gewartet und funktionieren einwandfrei. Der Feuerwehr stehen momentan 14 Atemschutzgeräteträger zur Verfügung. Auch gab er als EDV-Beauftragter bekannt, dass die Homepage gut besucht wird und es aber mittlerweile notwendig ist hier wieder auf den akutellen Stand der Technik zu kommen.

Funkbeauftragter LM d.F. Christoph Preißl bedankte sich bei seinen Kameraden für die Unterstützung bei den monatlichen Sirenenproben und konnte vermelden, dass alle Feuerwehrmitglieder ihren Funkgrundkurs (online) abgeschlossen haben.

Sanitätsbeauftragte LM d.S. Renate Preißl gab bekannt, dass die 8-Stunden-Erste-Hilfe-Auffrischungskurse überfällig sind, aber für heuer im Herbst geplant sind. Die Feuerwehr verfügt momentan über sechs ausgebildete Feuerwehrsanitäter.

Ortsfeuerwehr-Jugendbeauftragter LM d.F. Wolfgang Preißl berichtete über die erfolgreiche Teilnahme seiner 8 Jungfeuerwehrmänner und -frauen an zahlreichen Ereignissen wie der Friedenslichtaktion, dem Kegelbewerb, den Jugendübungen und dem Wissenstest.

Verkehrsbeauftragter HFM Markus Marchel hatte aufgrund der abgesagten Veranstaltungen - bei denen die Feuerwehr die Verkehrssicherheit übernahm - leider heuer nicht viel zu berichten und hofft in dieser Hinsicht auf ein besseres 2021.

Gerätewart FM Thomas Goltes konnte von zahlreichen Wartungstätigkeiten erzählen, die Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr wurden regelmäßig geprüft und waren immer einsatzbereit. Es gab im Jahr 2020 einige Defekte, die aber immer rasch behoben werden konnten. Er dankte Kameraden FM Jakob Clavora für seine Unterstützung.

Seniorenbeauftragter HBM d.F. Herbert Schelch hatte aufgrund der abgesagten Ausflüge der Feuerwehrsenioren leider nicht viel zu berichten, freut sich aber auf ein besseres 2021.

Die beiden Kassaprüfer bestätigten die saubere Buchführung und schlugen eine Entlastung des Vorstandes vor, die ohne Gegenstimmen von der Wehrversammlung ausgesprochen wurde. Die Kassaprüfer FM Oliver Heiling und OLM d.S. Cornelia Gedermann wurden einstimmig wiedergewählt.

Neu aufgenommen wurde JFM Stefan Herzog, neu angelobt wurden JFM Pascal Kirchmeierm, JFM Sandro Skarget und JFM Isabel Halbwirth.

Befördert wurden OBM Herbert Freiding zum HBM, PFM Isabel Halbwirth zum FM, PFM Pascal Kirchmeier zum FM, JFM Dominik Kirchmeier zum PFM, PFM Michael Maier zum FM, JFM Sandro Skarget zum FM und JFM Simon Krampl zum PFM.

Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr:
HBI a.D. Erich Halbwirth und OBI a.D. August Freiding mit der Medaille für 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens und
HFM Markus Marchel
mit dem Verdienstzeichen der 3. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark.

Die Ehrengäste bedankten sich in ihren Ansprachen für die Einladung zur Wehrversammlung, brachten einige Neuigkeiten aus ihren Arbeitskreisen mit, bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und wünschten viele Übungen, aber wenige Einsätze. HBI Kevin Prügger dankte für die Unterstützung im arbeitsreichen vergangenen Jahr, lud zur gemeinsamen Jause ein und beendete die Versammlung mit einem dreifachen Gut Heil.

Die Feuerwehr bedankt sich nochmals bei Familie Strohrigl für das Bereitstellen der Maschinenhalle und bei Sabine und Heidi für Alles!

 

Dienstag, 26. Oktober 2021

Designed by LernVid.com